ANTI-SCHNARCH-THERAPIE

UNTERKIEFER-PROTRUSIONSSCHIENE BEI SCHLAF-APNOE

Obstruktive Schlaf-Apnoe zeichnet sich durch den wiederholten zeitweiligen Verschluss der oberen Atemwege während des Schlafens aus. Dies führt zu einer geringeren Sauerstoffkonzentration im Blut sowie zu großen Schwankungen der Herzfrequenz und des arteriellen und pulmonaren Drucks. Hauptsymptome sind Schnarchen, Schlaf, der nicht erholsam ist und die daraus folgende Tagesmüdigkeit sowie Konzentrationsstörungen. Die pathologischen Risiken bestehen auf kurze Sicht im Sekundenschlaf (am Steuer), verringerte Konzentrationsfähigkeit, Erinnerungsdefizite und Reizbarkeit. Auf lange Sicht gibt es hingegen kardiovaskuläre Risiken, genauer gesagt, eine größere Wahrscheinlichkeit für hohen Blutdruck und damit einhergehend ein erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko.

Für die Behandlung der Schlaf-Apnoe ist eine sorgfältige und multidisziplinäre Diagnose unerlässlich. In unserer Region ist dafür das Zentrum zur Untersuchung von Schlafstörungen (Centro per lo studio dei disturbi del sonno) in Arco zuständig.

Eine multidisziplinäre Behandlung kann den Gebrauch einer beweglichen Unterkiefer-Protrusionsschiene vorsehen, die den Unterkiefer etwas nach vorn verschiebt und so den hinteren Zungenraum im Rachen freihält.

Unsere Praxis verfügt über jahrelange Erfahrung mit der Anfertigung und Positionierung solcher Schienen.